den Westspangen-Verkehr auf ‚Schiene‘ bringen…

  • von
  • Blog

Aus der Antrittsrede des neuen Bgm. in der Gemeinderatssitzung am 04.11.2021: […] die Westspange ist auf Schiene […]

Selbst wenn der Westspangen-Verkehr auf die Schiene gebracht würde…
…haben wir nach wie vor eine maßlose und fortschreitende Versiegelung ertragreichsten Bodens in einer der fruchtbarsten Regionen Österreichs.
…sind die Radwege in und um Steyr mit dem politisch beliebten Konzepts des Lückenschlusses mehr als nur ein bisschen verbesserungsbedürftig.
…bleibt der öffentliche Verkehr nach wie vor erheblich ausbaufähig.
…stehen in den nächsten Jahren massive transformative Prozesse in der Arbeitswelt an, von denen Steyr ganz besonders betroffen sind.

So aber ist geplant zusätzlich 40 Ha besten Boden zu zerstören, Bauern zu enteignen, der Frächterlobby zuzuspielen, den LKW Nord-Südtransit durchs Steyrer Umland und Steyrtal erst möglich zu machen – von einer Entlastung der Steyrer wird nichts übrig bleiben!

Sie würden also einen großen Schritt in eine lebenswerte Zukunft für Ihre und unsere Kinder setzen, Hr. Bgm., wenn Sie den Verkehr der Westspange tatsächlich auf DIE Schiene bringen und die öffentliche Mobilität fördern würden, wie Sie es in ihrer Antrittsrede der Gemeinderatssitzung am 4.11.2021 beinahe richtig formuliert haben.